Die Symbiose von

Mensch und Natur

Alles um uns herum kann nur durch gleichberechtigte Symbiosen funktionieren

Die Symbiose von Mensch und Natur

Für unsere Ahnen war die Symbiose von Mensch und Natur, das heißt das Zusammenleben von Lebewesen verschiedener Art, etwas völlig selbstverständliches. Durch die Vorstellung, dass alles in der Natur beseelt ist und seine eigene Macht besitzt, haben unsere Ahnen mit diesen Wirkkräften respektvoll zusammengarbeitet anstatt wie wir heute immer wieder versuchen, diesen unseren Willen aufzuzwingen. Durch den respektlosen Umgang mit der Natur hat diese ihr Gleichgewicht längst verloren. Die sogenannte Krone der Schöpfung hat ganz offenbar immer noch nicht begriffen, dass sie als Teil des Ganzen mit diesem untrennbar verbunden ist und nicht außerhalb davon steht.

Genau um diese ständige Wechselwirkung mit allem geht es bei der Symbiose von Mensch und Natur. Wenn wir uns in die göttliche Schöpfungsordnung eingliedern, unseren angestammten Platz einnehmen, dann wird uns die Natur auch als einen Freund und Schöpfer betrachten und freudig uns bei unserem Wirken unterstützen. Unser bisheriges Leben war eine Illusion, ein Leben in der Matrix, resultierend aus dem Versuch, sich außerhalb oder über die natürliche Ordnung zu stellen. Wir haben uns seit langer Zeit gegen unsere Mutter Erde gewandt. Das führt zwangsläufig zu Problemen für uns. Und diese sind ja a allen Ecken und Enden nicht mehr zu übersehen. Das gilt es zu erkennen. Das Leben besteht aus Geben und Nehmen. Nur wenn das fundamental verstanden wurde wird der Mensch genau das bekommen was er braucht um glücklich zu sein. Jedes Wesen braucht diesen ausgeglichenen Austausch um harmonisch im Gleichgewicht zu existieren. Wird dieser wechselseitiger Austausch unterbunden, ist der Tod die Folge. Alles um uns herum kann nur durch gleichberechtigte Symbiosen funktionieren, egal mit wem man eine Symbiose eingeht ob mit Menschen, Pflanzen, Tieren, Geistwesen oder Göttern.

Bedenke:

Jedes Lebewesen, egal ob Grob- oder Fein- Stofflich, hat seine eigenen Ziele, Träume und Wünsche. Wenn du sie kennst und erkennst, weißt du immer, woran du bist.

Wir sehen, dass unsere Ahnen uns offenbar einiges voraus hatten. In vielerlei Hinsicht ein erstrebenswerter Zustand. Die uns jeden Tag aufs neue offenbarte Matrix-Realität sieht allerdings völlig anders aus.